Kämpfen gegen Antisemitismus und Rassismus

Burak Yilmaz (Foto: Pascal Bruns)

Workshop und Lesung mit Burak Yilmaz

„Wir sind Antisemiten – daran kannst du nichts ändern!“ – diese Worte von Jugendlichen in seinem Jugendzentrum erschütterten den Pädagogen Burak Yılmaz 2009. Seitdem beschäftigt er sich intensiv mit Antisemitismus und fährt mit seinem Projekt „Junge Muslime in Auschwitz“ jährlich ins Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau.

Dabei spricht er mit den Jugendlichen auch über ihre eigenen Diskriminierungserfahrungen. Für sein Engagement wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. In seinem Buch „Ehrensache“ spricht er über seine eigene Lebensgeschichte, sein Engagement gegen Antisemitismus und darüber, an welche Grenzen er bei seiner Arbeit gestoßen ist. Am Montag, den 09. Mai, um 20 Uhr liest aus seinem Buch „Ehrensache“ im Großen Saal des IZ.

Workshop und Lesung mit Burak Yilmaz

 
Für Jugendliche zwischen 13-18 Jahren gibt es um 16 Uhr auch einen Workshop mit dem Pädagogen, der kostenfrei im IZ stattfindet. Anmeldungen zum Workshop unter philipp.baun@heidelberg.de